Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle über die Website fotaris.de online abgeschlossenen Verträge, zwischen der Firma Fotaris e.K., Ulmenstraße 43, 84051 Essenbach, Deutschland (nachfolgend Fotaris genannt) und deren Kunden.

(2) Das Angebot von Fotaris richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und als Unternehmer im Sinne des § 14 Abs. 1 BGB anzusehen sind.

(3) Unsere Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

(4) Abweichende Bedingungen des Kunden, die nicht ausdrücklich schriftlich von Fotaris anerkannt werden, sind für Fotaris unverbindlich, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

(5) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

(6) Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website https://www.fotaris.de/agb abrufen und ausdrucken.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde hat die Möglichkeit, sich über https://shops.fotaris.de/fotaris/account einen kostenlosen Fotaris-Account zu erstellen. Dieser kann 4 Wochen unentgeltlich genutzt werden und beinhaltet einen Webshopspeicher von 100 MB. Damit kann die Fotaris Software und der Webshop getestet werden. Mit der Bereitstellung des kostenlosen Accounts durch Fotaris kommt ein unentgeltliches Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Fotaris auf Basis dieser AGB zustande. Will der Kunde ausschließlich die Fotaris Software, ohne dem online Shop testen, wird kein Fotaris-Account benötigt. Nach Beendigung der Testphase kann sich der Kunde für ein kostenpflichtiges Paket entscheiden, für das ebenfalls diese AGB gelten. Um ein kostenpflichtiges Paket nutzen zu können, muss sich der Kunde einen Fotaris-Account erstellen, falls noch nicht geschehen. Wird bei der Bestellung die Fotaris-Accountnummer eingegeben, kann dieser Account mit den bestehenden Daten weiter genutzt werden. Im Bestellprozess hat der Kunde nach Eingabe seiner Daten die Möglichkeit, diese auf einer Kontrollseite zu überprüfen und über Korrekturbuttons zu berichtigen. Wenn der Kunde nun den „Zahlungspflichtig bestellen“-Button auf der Kontrollseite klickt, gibt er ein rechtsverbindliches Angebot für ein kostenpflichtiges Paket ab. Nach Eingang des Angebots bei Fotaris, wird die Annahme des Vertrages durch Fotaris dem Kunden per E-Mail oder Briefpost bestätigt. Außerdem erhält der Kunde den Vertragstext per E-Mail.

(2) Sendet der Kunde eine individuelle Anfrage mit der gewünschten Leistungsbeschreibung, erhält er ein Angebot, welches per E-Mail oder Briefpost zugesandt wird und an das wir uns 14 Tage gebunden halten. Das Angebot kann durch Bestätigung per Textform angenommen werden.

(3) Der Kunde muss die im Bestellformular bzw. Erstellformular für den Fotaris-Account abgefragten Vertragsdaten vollständig und korrekt angeben. Optional gekennzeichnete Angaben müssen nicht ausgefüllt werden. Sofern sich die erhobenen Daten nach der Bestellung ändern, ist der Kunde verpflichtet, die geänderten Daten an Fotaris zu übermitteln.

(4) Der Kunde muss dafür sorgen, dass die Zugangsdaten für den Fotaris-Account sicher aufbewahrt werden. Ein Verlust dieser, muss unverzüglich Fotaris gemeldet werden.

§ 3 Leistungen

(1) Das Angebot von Fotaris beinhaltet eine Software für Fotografen und Fotostudios und einen Webshop zum Verkauf von Fotos.

(2) Die Software ist für aktuelle Windows und Mac OS X Systeme verfügbar und muss lokal auf dem Rechner des Kunden installiert und betrieben werden.

(3) Dem Kunden werden alle Updates der Fotaris Software online zur Verfügung gestellt.

(4) Über den Webshop kann der Kunde Fotoalben online zugänglich machen und Bilder verkaufen. Das Hosting des Webshops (https://shops.fotaris.de/name-des-webshops) erfolgt über Fotaris. Fotaris fungiert ausschließlich als Dienstleister und ermöglicht dem Kunden den gewerblichen Vertrieb von Fotoprodukten. Es entsteht lediglich ein Vertrag zwischen dem Kunden und seinem Endkunden. Fotaris ist dabei kein Vertragspartner. Je nach bestelltem Paket, stellt Fotaris eine gewisse Summe Speicherplatz zur Verfügung.

(5) Fotaris ist zu Änderungen der Leistungsbeschreibung oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen und anderen Bedingungen berechtigt. Fotaris wird diese Änderungen nur aus wichtigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstigen gleichwertigen Gründen. Wird durch die Änderung das vertragliche Gleichgewicht zwischen den Parteien erheblich gestört, so unterbleibt die Änderung. Im Übrigen bedürfen Änderungen der Zustimmung des Kunden.

(6) Fotaris ist bemüht eine Verfügbarkeit des Webshops von täglich 24 Stunden und sieben Tage pro Woche zu ermöglichen. Durchaus können kurzzeitige Unterbrechungen durch übliche Wartungsarbeiten, Störungen im Internet bei z.B. Providern oder Netzbetreibern oder durch höhere Gewalt, entstehen. Somit besteht kein Anspruch auf eine durchgängige Erreichbarkeit der Plattform.

(7) Fotaris ist nicht verpflichtet Support zu leisten. Die Supportangebote sind freiwillig und können stets angepasst werden.

§ 4 Pflichten des Kunden, Verantwortlichkeit

(1) Der Vertragspartner des Endkunden im Webshop ist allein der Fotaris Kunde, nicht Fotaris selbst.
Der Kunde ist somit für den rechtlich korrekten Aufbau seines Webshops und die ordentliche Kaufabwicklung mit dem Endkunden verantwortlich und muss die Bereitstellung relevanter Texte (AGB/Widerrufserklärung, Datenschutzerklärung, Impressum usw.) durchführen. Fotaris stellt ausschließlich die technische Funktionalität, um die nötigen Inhalte zu hinterlegen.

(2) Fotaris hinterlegt bei einem neuen Webshop Mustertexte für die nötigen Bereiche. (AGB/Widerrufserklärung, Datenschutzerklärung, Impressum usw.) Diese dienen lediglich als Beispiel um die Funktionalität und den Aufbau solcher aufzuzeigen. Die Mustertexte müssen vom Kunden oder einem Externen geprüft und angepasst werden.

(3) Die Verantwortung liegt beim Kunden, alle über den Webshop gespeicherten Daten, die er für anderweitige Zwecke benötigt, seperat zum Webshop aufzubewahren und zu sichern. Ebenfalls ist der Kunde selbst verantwortlich, regelmäßig eine Datensicherung seiner lokalen Datenbank der Fotaris Software durchzuführen.

(4) Der Kunde ist verantwortlich, dass die von ihm hochgeladenen Webshop-Inhalte wie z.B. Fotos, Texte, Beschreibungen usw. frei von Rechten Dritter sind und laut anwendbaren Gesetzen und Vorschriften verwendet werden dürfen. Von Schadensersatzansprüchen Dritter, sowie allen Kosten, die auf der unzulässigen Verwendung von Inhalten des Kunden auf Webseiten von Fotaris beruhen, stellt der Kunde Fotaris frei.

(5) Fotaris hat jederzeit das Recht, den Webshop des Kunden auf Rechtmäßigkeit zu prüfen und bei Verdacht eines Verstoßes gegen die AGB oder Gesetzesvorgaben, ohne Nennung eines Grundes und ohne Recht auf Schadenersatz, diesen zu entfernen.

§ 5 Zahlungsbedingungen; Verzug

(1) Für die Nutzung der kostenpflichtigen Pakete von Fotaris fällt während der Vertragslaufzeit eine monatliche Gebühr an. Die 4-wöchige Testphase ist davon ausgenommen.

(2) Die Rechnungsstellung erfolgt, soweit nicht anders vereinbart, monatlich, jeweils im Voraus für den Folgemonat. Mit dem Zugang der Rechnung, werden die Beträge fällig. Die Rechnung gilt dem Kunden als zugegangen, wenn sie in seinen Verfügungsbereich gelangt ist, d.h. die E-Mail über seinen Account abrufbar ist.

(3) Wenn der Kunde Fotaris eine SEPA-Basislastschrift Einzugsermächtigung erteilt hat, wird der Rechnungsbetrag nach Zusendung der Rechnung vom Konto des Kunden eingezogen. Die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund von falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstandenen Kosten, hat der Kunde zu tragen.

(4) Hat sich der Kunde für eine Bezahlung per Überweisung entschieden, muss die Zahlung monatlich bis zu dem auf der Rechnung genannten Termin erfolgen.

(5) Alle auf unserer Website (https://www.fotaris.de) dargestellten Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer, soweit es nicht explizit anders ausgewiesen wurde.

(6) Kommt der Kunde mit seiner Zahlungspflicht in Verzug, ist Fotaris berechtigt die Leistungserbringung durch z.b. Sperrung des Accounts zu pausieren.

§ 6 Lieferung

(1) Hat der Kunde ein kostenpflichtiges Paket mit einer Mehrplatzlizenz bestellt, erhält er das benötigte Lizenzfile für die Fotaris Software per E-Mail zugesandt.

(2) Wurde bei der Bestellung eine korrekte Fotaris Accountnummer übermittelt, kann die Freischaltung der Software sofort durchgeführt werden. Die Nutzung auf mehreren Arbeitsplätzen kann aber erst über das Lizenzfile erfolgen.

§ 7 Datenschutz

(1) Fotaris ist berechtigt, die für die Abwicklung der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes/ Telemediengesetzes zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Eine Auskunft über die zum Kunden gespeicherten Daten kann unentgeltlich erfolgen.

§ 8 Haftung

(1) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet Fotaris nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für sonstige Schäden haftet Fotaris (vorbehaltlich des nächsten Satzes) nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für sonstige Schäden, die auf der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht beruhen, haftet Fotaris auch bei einfacher Fahrlässigkeit, allerdings beschränkt auf die zum Zeitpunkt der Vertragsverletzung vorhersehbaren Schäden. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.

(2) Der Kunde ist verpflichtet, bereitgestellte Updates, Patches und/oder Servicepacks für die Software zu nutzen, und vor der Installation der Software und anschließend regelmäßig, insbesondere bevor eine Änderung der Hard- oder Softwareumgebung vorgenommen wird, alle Daten zu sichern. Soweit den Kunden ein Mitverschulden durch die Verletzung vertraglicher Pflichten oder durch den Kunden oder einem Dritten vorgenommene Änderungen an der Software oder durch unsachgemäße Behandlung oder Fehlbedienung des Produktes trifft, haftet Fotaris nicht. Fotaris übernimmt keine Gewähr für die Auswahl, die Installation und die Nutzung sowie die damit beabsichtigten Ergebnisse der Software.

(3) Während der kostenlosen Testphase ist die Haftung von Fotaris für Schäden auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

§ 9 Kündigung

(1) Alle kostenpflichtigen Pakete von Fotaris haben eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

(2) Eine Kündigung des Vertrags kann frühestens nach der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten erfolgen. Wird das Vertragsverhältnis nicht gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 3 Monate. Eine Kündigung muss mindestens 30 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich per Post oder per E-Mail eingehen.

(3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

(2) Auf Verträge zwischen Fotaris und deren Kunden ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“).

(3) Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Hauptsitz von Fotaris zuständig ist.

Stand: 1. Juli 2016

nach oben